Kontakt +49 (0)6172 9258 143



  • Effektivität (engl.: effectivness) ist ein Maß für die Zielerreichung (Wirksamkeit, Qualität der Zielerreichung, usw.) und betont dabei die operative Seite des Ressourceneinsatzes.
    Kontrollfrage: "Werden die richtigen Dinge getan"?
  • Effizienz (engl.: efficiency) ist ein Maß für die Wirtschaftlichkeit (Kosten-Nutzen-Reaktion) und betont die ökonomische Seite des Mitteleinsatzes.
    Kontrollfrage: "Werden die Dinge richtig getan"?
  • EFQM ist die Abkürzung der European Foundation for Quality Management und beschäftigt sich mit der Verbreitung und Anwendung von Qualitätsmanagement-Systemen nach dem EFQM-Modell.
  • Das EFQM-Modell ist ein Qualitätsmanagement-System des Total-Quality-Managements und wurde von der EFQM entwickelt. Dieses Modell zielt auf ein erfolgreiches Unternehmensmanagement (engl.: Business Excellence), das eine ganzheitliche Sicht auf Organisationen ermöglicht, ab.
  • Die "eh da-Kosten" sind witzige Anspielung für Kosten, die in der Berechnung nicht berücksichtigt werden, das diese so wie so anfallen.
  • Die EKUV-Analyse steht für "Eliminieren, Kombinieren, Umstellen, Vereinfachen" und ist eine Analyse, welche für die Rüstzeitoptimierung (siehe auch SMED) genutzt wird. Es handelt sich um eine systematische Betrachtung zur drastischen Reduzierung der Rüstzeit.
  • Siehe 3 MU's
  • EMA ist die Abkürzung der europäischen Arzneimittel Behörde (engl.: European Medicines Agency). Sie ist eine Sonderorganisation der europäischen Union für die humane, veterinäre Arzneimittel, sowie für pflanzliche Arzneimittel für den humanen Gebrauch.
  • Eine Empfehlung kann im Zusammenhang mit Audits aufkommen. Empfehlungen müssen bewertet werden sowie ggf. Maßnahmen erhoben und eingeleitet werden, so dies für das Unternehmen umsetzbar ist. Empfehlungen sind nicht als unnötiges Übel des Auditors zu sehen, sondern als Verbesserungshinweis des Managementsystems.
  • Europäische Normen sind Standards von einem der drei europäischen Komitees (CEN; Komitee für Normung, ETSI; Komitee für Telekommunikationsnormen, CENELEC; Komitee für elektrotechnische Normung)
  • Dient zur Visualisierung von Entscheidungsregeln durch die hierarchisch, aufeinanderfolgende Veranschaulichung von Entscheidungen. Die Konsequenzen bei jeder Entscheidung, leiten sich von den Folgesituationen ab, hilft beim abwägen von Entscheidungen und zeigt neue Ansatzpunkte für weitere Handlungsalternativen auf. Beachten sie die Eintrittswahrscheinlichkeit, um den Entscheidungsbaum übersichtlich zu gestalten.
  • EPEI ist ein Akronym für "Every Part Every Intervall" und beschreibt eine Kennzahl, die über die Möglichkeit Auskunft gibt ob innerhalb des gewünschten Intervalls alle Produkte gefertigt und gerüstet werden können.
  • Siehe EN-Normen
  • European Databank on Medical Devices: Europäische Datenbank für Medizinprodukte.
  • Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft
  • Ein externer Auditor führt ein 3rd Party-Audit durch – der Auditor ist hierbei ein Mitarbeiter einer unabhängigen Stelle.
DGbW © 2018